Erste universitätsweite Studierendenbefragung

Webbanner-maske-blau

Die erste uniweite Studierendenbefragung 2012

Nach dem umfassenden Gesamtbericht wurden über 30 Fachberichte erstellt. Die Ergebnisse dazu sind fachbereichsintern veröffentlicht. Das bedeutet, dass wir die Ergebnisberichte an die Dekanate und Fachschaften gesendet haben. (Stand Okt 2013)

Erste Gesprächsrunden: (Stand Mär 2014)

15.10.2013 Fb 14 - Pharmazie (Lehr- und Studienausschuss)

28.10.2013 Fb 14 - Biochemie (Lehr- und Studienausschuss)

29.10.2013 Fb 01 - Jura (Gesprächsrunde)

12.11.2013 Fb 03 - B.A. und M.A. Politikwissenschaft (Studiengangsevaluation)

13.11.2013 Fb 03 - M.A. ISFK und Politische Theorie (Studiengangsevaluation)

22.11.2013 Fb 14 - Chemie

04.12.2013 Fb 08

11.12.2013 Fb 02 - Wirtschaftswissenschaften

11.12.2013 Fb 07 - Evangelische Theologie

18.12.2013 Fb 10 - Erstes Gespräch

14.01.2014 Fb 05 - Sport

15.01.2014 Fb 10 - Zweites Gespräch

17.01.2014 Fb 11

28.01.2014 Fb 09

31.01.2014 Fb 04 (Studiengangsevaluation)

03.02.2014 Fb 05 - Psychologie (Studiengangsevaluation)

13.02.2014 ABL (Lehramt)

25.02.2014 Fb 15 (Studiengangsevaluation)

 

Bisher noch nicht diskutiert:

Fb 12 - Mathematik + Informatik

Fb 13 - Physik

Fb 16 - Medizin


Mehr Informationen

Konzept

Konzept

Das Konzept der ersten umfassenden und dabei spezifisch für die Goethe-Universität konzipierten Studierendenbefragung hat das Ziel, repräsentative Daten zur Zusammensetzung der Studierendenschaft, zur Bewertung der Studiensituation und der strukturellen Rahmenbedingungen zu erfassen. Insbesondere auch die Besonderheiten im jeweiligen Fach sollen hierbei berücksichtigt werden.

Mehrinfos_zeit

Zeitlicher Ablauf

Okt-Dez 2011: Analyse, Konzeptionierung

Jan-April 2012: Gremiensitzungen, AG "Studierendenbefragung", Einzelgespräche mit Fachschaften und Fachbereichen

April 2012: Erster Entwurf des Fragebogens

Mai/Juli: Pretest

Mehrinfos_ag

Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe Studierendenbefragung ist ein Gremium zur Erarbeitung des Fragebogens, das paritätisch mit VertreterInnen aller Statusgruppen und unterschiedlichen Fachdisziplinen besetzt ist.

Gesprächstermine: 17.02.2012 Vorstellung des Konzepts und erste Besprechung, 23.05.2012 Fragebogen Teil I, 06.06.2012 Fragebogen Teil II

Studis2

Themenbereiche

Der Fragebogen orientiert sich an bundesweiten Befragungen, um im Hinblick auf gewisse Fragestellungen Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Die Fragen wurden  innerhalb einer interdisziplinär zusammengesetzten AG speziell für die Goethe-Universität zusammengestellt.

Teilnahme an der Online-Befragung ist freiwillig und wird ca. 25 Minuten dauern.


Mehrinfos_ergebnisse

Ergebnisse

Transparenz war von Beginn an ein wichtiger Aspekt dieser ersten universitätsweiten Studierendenbefragung. Entsprechend ist geplant nach der Feldphase (26.11.2012 - 31.12.2012) und der anschließenden Auswertung in Januar/Februar 2013 zunächst einen universitären Gesamtbericht zu erstellen und universitätsintern zu veröffentlichen.

Fragezeichen

Fragen rund um die Studierendenbefragung

Warum noch eine Befragung?

Dies ist die erste universitätsweite Studierendenbefragung an der Goethe-Universität! Ihre Meinung ist uns wichtig. Die Ergebnisse sollen veröffentlicht werden, um eine Entscheidungsgrundlage für alle Fachbereiche und  Abteilungen zu bieten. Das Ziel ist es, gemeinsam über Verbesserung in Lehre und Studium zu sprechen und an Lösungsvorschlägen zu arbeiten.

Logostarkerstart

Starker Start ins Studium

Die Studierendenbefragung wird aus den Mitteln des Programms "Starken Start ins Studium" mitfinanziert.

Das Programm "Starker Start ins Studium" wird vom Bundesministerium für Bildung& Forschung unter dem Kennzeichen 01PL11050 gefördert.